Ein Leben ohne Kuchen ist möglich - jedoch sinnlos.

Folgt mir

follow @ twitter

Sonntag, 6. April 2014

Rhabarber-Erdbeer-Mini Gugl - ganz schön fruchtig!

Der Frühling ist da und endlich füllen sich die Obstregale im Supermarkt wieder mit einer riesigen Auswahl an den verschiedensten Früchten. Passend zum Anbruch der Rhabarber- und Erdbeer-Saison und zur Einweihung meiner neuen zweiten Gugl-Form gibt es heute köstlich-fruchtige Rhabarber-Erdbeer-Gugl:

Für 18 Gugl braucht ihr:

TEIG
60g Butter (oder Margarine)
50g Zucker
etwas Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote
1 Ei
55g Mehl
eine Stange Rhabarber
1-2 Erdbeeren

Als erstes müsst ihr den Rhabarber schälen und die Erdbeeren waschen und ebenfalls den Strunk entfernen. Danach alles in sehr kleine Würfel schneiden (damit sie durch die Öffnung des Spritzbeutels passen). Das nimmt etwas Zeit in Anspruch. 
Je kleiner die Stücke geschnitten sind, umso besser sind sie in den Gugl verteilt.
Nun die Butter, den Zucker und das Vanillearoma in einer Schüssel schaumig schlagen und mit dem Ei zu einem cremigen Teig verrühren. Ich habe außerdem 4 Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugefügt, das gibt den Gugl eine hübsche rosa Farbe - passend zum Rhabarber. Langsam das Mehl hinzurieseln lassen und das Obst unterheben. 
Etwas rote oder rosa Lebensmittelfarbe gibt den Teig ein frischeres Aussehen.

Die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels in die Formen füllen und bei

210°C, 17 Minuten

backen lassen. Wenn ihr mögt, könnt ihr die fertig abgekühlten Gugl mit Puderzucker bestreuen oder sie mit Vanille- oder Schokoglasur dekorieren.

Guten Appetit!
Euer Fräulein Drossel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen