Ein Leben ohne Kuchen ist möglich - jedoch sinnlos.

Folgt mir

follow @ twitter

Freitag, 25. April 2014

Nutella-Banane-Marmor-Gugl

Meine liebste Frühstücksbrot-Kombination jetzt auch als Mini Gugl. Ursprünglich wollte ich normale Marmor-Gugl machen, habe mich aber während des Backens direkt umentschieden und mit Nutella und Banane herumexperimentiert. Das Ergebnis könnt ihr hier nachbacken:


Für 18 Mini Gugl braucht ihr:

50g Butter
50g Zucker
1 Ei
80g Mehl
½ TL Backpulver
50g Banane
2 EL Milch
1-2 EL Nutella
1 EL gemahlene Haselnüsse

Zuerst schlagt ihr die Butter mit dem Zucker und dem Ei schaumig. Wie schon bei den Bananensplit-Gugeln müsst ihr nun auf einem seperaten Tellerchen die Banane zerdrücken und mit der Milch zu einem Brei vermischen. Nun noch das gesiebte Mehl und Backpulver sowie das Bananenmus unter den Teig heben, die Hälfte des Teiges in eine Spritztüte füllen und zur Hälfte in die Förmchen spritzen. 
In der Mikrowelle (Achtung: nur wenige Sekunden!) die Nutella etwas erwärmen, dass sie weicher wird und zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen zum Teig hinzufügen. Falls der Teig zu fest wird könnt ihr noch einen Schwapp Milch hinzufügen, damit er schön cremig bleibt. Ich habe auch noch einen Teelöffel Kakaopulver hinzugefügt, damit es einen schönen dunklen Schokoteig gibt. Wenn ihr wollt, könnt ihr stattdessen auch klein gehackte Schokostückchen darunter mischen.
Jetzt den dunklen Teig in die Spritztüte füllen und die andere Hälfte der Förmchen befüllen. 
Für einen "marmorigen" Look könnt ihr nun noch die beiden Teige mit einem Zahnstocher etwas verwirbeln. Ich habe es mit einer Gabel versucht, das hat allerdings nur bedingt funktioniert.
Das Ganze kommt dann bei

210°C, 15 Minuten

in das untere Drittel des Backofens.
Als Dekoration braucht es bei diesen Mini Gugl meiner Meinung nach nichts. Wenn ihr aber möchtet, könnt ihr es leicht mit Kakaopulver oder Puderzucker bestauben.

Guten Appetit!
Euer Fräulein Drossel

1 Kommentar: