Ein Leben ohne Kuchen ist möglich - jedoch sinnlos.

Folgt mir

follow @ twitter

Sonntag, 20. April 2014

Noch schnell was Österliches für die Kaffeetafel: Ostertorte mit Eierlikör

Morgen ist ja schon Ostersonntag und meist die Zeit, an der die ganze Familie zu Besuch kommt und man zusammen an der Kaffeetafel sitzt. Da darf natürlich eine tolle österliche Torte nicht fehlen und da sich Ostern alles um Eier dreht - was liegt da näher als eine Eierlikörtorte?
Für diese Torte könnt ihr eine Osterei-Backform oder eine ganz normale Springform mit Ø26 oder Ø18. Ich habe eine 26er Springform genommen. Bei kleineren Formen kann man den Boden zwei mal quer teilen und hat somit eine dreistöckige Torte.

Zutaten:

TEIG
120g Butter
100g Zucker
3 Eier
100g Zartbitterschokolade
130g gemahlene Mandeln
40g Mehl
1 Pck. Backpulver

FÜLLUNG/CREME
150g Erdbeerkonfitüre ohne Stücke
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500ml Milch
80g Zucker
100ml Eierlikör
250g weiche Butter

DEKO
gehackte Haselnüsse
Marzipanmöhrchen
grüne Lebensmittelfarbe

Zuerst werden Butter und Zucker mit den Eiern schaumig geschlagen. Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen (ich hab es hier zum ersten Mal in der Mikrowelle versucht auf kleinster Stufe ca. 1 Minute; dabei zwischendurch immer umrühren) und zusammen mit den gemahlenen Mandeln zum Teig hinzufügen. Nun noch das Backpulver und das Mehl unterrühren.
Den Boden einer Springform (oder sonstiger Backform) mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten und den Teig hinein füllen. Bei

180°C, 40 Minuten

backen. Nach dem Auskühlen müsst ihr den Kuchen (je nach Dicke) 1-2x quer teilen um zwei bzw. drei gleichmäßige Böden zu erhalten.
Jetzt wird die Erdbeerkonfitüre in der Mikrowelle erhitzen und die Böden damit bestreichen.
Für die Buttercreme wird ein Vanillepudding mit der Milch und dem Zucker nach Packungsanleitung zubereitet. Wenn er abgekühlt ist, mischt ihr den Eierlikör unter, schlagt die Butter auf und rührt langsam den Pudding darunter.
Anschließend die Creme zwischen die Böden streichen, diese aufeinander setzen und die Torte ringsum mit Buttercreme bedecken. Nun muss die Torte mindestens 2 Stunden (besser noch über Nacht) im Kühlschrank gut durchziehen.

Zum Verziehren röstet ihr die Haselnüsse mit etwas Butter etwas an. Ich habe noch ein paar Tropfen grüne Lebensmittelfarbe hinzugefügt um die Haselnüsse etwas einzufärben. Mit den gerösteten Haselnüssen nun die Seite der Torte dekorieren und nach Bedarf mit ein paar Marzipanmöhrchen verzieren.

Guten Appetit!
Euer Fräulein Drossel

1 Kommentar:

  1. Ich habe die gleichen Mengen verwendet und auch eine 26er Springform, aber mein Kuchen ist viiiel zu flach geworden. Den kann ich auf keinen Fall teilen, der ist eigentlich sogar zum "so essen" zu flach, fast wie eine Scheibe Brot. :( Mal gucken wie ich den rette, aber schmecken wird er wahrscheinlich trotzdem.

    AntwortenLöschen